Uffizien Florenz

 


Die Uffizien in Florenz ist eines der 10 meistbesuchten Museen der Welt. In der Kunstsammlung findet man besonders viele herausragende Werke der Renaissance wie von Michealangelo, Leonardo da Vinci, Raffael, Botticelli oder Titian. Aber auch Werke von anderen berühmten Malern und Bildhauern aus anderen Epochen sind in einer der bedeutendsten Kunstausstellungen der Welt vorhanden..

In dem großen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert waren zunächst Behörden untergebracht, daher der Name Uffici (italienisch, übersetzt: Büros). Das Museum ist direkt in der Innenstadt von Florenz am Ufer des Flusses Arno unweit der weltberühmten Brücke Ponte Vecchio. Der italienische Name ist "Galleria degli Uffizi", international (englisch) sind die Museumsnamen "Uffizi" oder "Uffizi Gallery" gebräuchlich.


Das Gebäude der Uffizien ist u-förmig

Wer ohne vorgebuchte Eintrittskarte zu den Uffizi kommt, muss oft sehr lange Anstehen. Schon am frühen Morgen bildet sich eine lange Schlange vor der Kasse am Eingang Nummer 2 (Haupteingang) des Top-Museums von Florenz. Wer im Internet vorausgebucht hat, kann das Kunstmuseum Uffizien wesentlich schneller durch den Eingang 3 betreten.

Es folgt ein Scan der Taschen und des Körpers wie am Flughafen. Danach müssen trotz des Scanners alle Tasche, die größer als normale Handtaschen sind, an einer Garderobe abgegeben werden. Es folgt die erste Ticketkontrolle. Danach kann man das Kunstmuseum in Florenz wahlweise im ersten Stock oder zweiten Stock betreten. In diesen Etagen gibt es eine zweite Eintrittskarten-Kontrolle. Nun ist man endlich in den Ausstellungsräumen der Uffizien und kann sich der Kunst widmen.

Wir beginnen unseren Rundgang immer im 2. Stock und besuchen danach die 1. Etage. Dadurch kann man zumindest am Morgen die Menschenmassen etwas umgehen, weil die Mehrzahl der Museumsbesucher im 1. Stock den Rundgang durch das Kunstmuseum beginnen.

Der 2. Stock besteht aus zwei sehr langen Korridoren, die am Ende durch einen kurzen Gang miteinander verbunden sind (u-förmig). In den beiden langen Korridoren sind vor allem Skulpturen ausgestellt, die Bilder sind in den Räumen neben der beiden sehr langen Korridore.


Sandro Botticelli: Die Geburt der Venus

In der 2. Etagen sind die Mehrzahl der sehr bekannten Werke der Uffizien. Für Laien ist es nicht einfach in der großen Masse der Bilder in den Uffizi in Florenz die wirklich weltberühmten Highlights zu finden. Ein einfacher Tipp: Wenn eine sehr große Anzahl von Menschen ein Bild bewundert, ist es meist sehr berühmt. Vor den Top-10 Gemälden in den Uffizien bilden sich stets große Menschenansammlungen.

Unbedingt anschauen sollte man sich auch die Skulpturen und die Decke der Korridore. Im hinteren Bereich sieht am aus dem Fenster den Fluss Arno. Berühmt ist der Blick aus einem Seitenfenster im Stock 2 der Uffizien auf die Brücke Ponte Vecchio. Auch dieses Fenster findet man schnell, wenn man nach einer Ansammlung von Museum-Besucher Ausschau hält.


Der Blick aus dem Fenster auf den Fluss Arno und die Ponte Vecchio

In ersten Stocke findet man vor allem Werke aus anderen Epochen (nicht Renaissance). Einige Werke von Leonardo da Vinci sind jedoch in einem speziellen Da-Vinci-Saal im 1.Stock des Kunstmuseums untergebracht.

Nach dem Ende des Rundgangs  kommt man vor dem Ausgang durch mehrere Geschäfte. Hier werden Bücher zum Thema, Puzzle, Souvenirs, schöne Postkarten und vieles mehr verkauft. Sehr gut sortiert ist ein Buchladen zum Thema Kunst, Renaissance und Florenz (auch viele Bücher auf Deutsch und auf Englisch).

Wichtige Bilder in den Uffizien Florenz

Es ist ein sehr großes Museum. Hier nur einige Beispiele von bedeutenden Kunstwerke in den Uffizien. Die kleine Liste ist bei weitem nicht vollständig:

Leonardo da Vinci: Die Verkündigung (Annunciazione)
Leonardo da Vinci: Anbetung der Könige aus dem Morgenland (unvollendetes Bild)
Michelangelo: Tondo Doni
Sandro Botticelli: Die Geburt der Venus (siehe Bild oben, Nascita di Venere)
Sandro Botticelli: Der Frühling (La Primavera)
Sandro Botticelli: Anbetung der Heiligen drei Könige (Adorazione dei Magi)
Lucas Cranach: Martin Luther
Titian: Venus von Urbino (Venere di Urbino)
Giotto di Bondone: Ognissanti-Madonna
Raffael: Madonna mit dem Distelfink (Madonna del Cardellino)
Raffael: Selbstportrait
Raffael: Portrait von Pope Leo X mit 2 Kardinälen

Gastronomie Uffizien Florenz

Im 2. Stock der Galerie Uffizien  ist eine Cafeteria mit schöner Dachterrasse. Ein Kaffee kostet nur 1,20 Euro, wenn man ihn im Stehen an der Bar trinkt. Am Tisch kostet dasselbe Getränk 3,60 Euro. Dies ist häufig so in Italien. Wer während des langen Museumsbesuchs Hunger bekommt, kann auch ein Sandwich oder ähnliches ab etwa 5 Euro kaufen.

Öffnungszeiten 2017 Uffizien Florenz

Die Uffizien sind jeden Tag außer Montag geöffnet. Die Öffnungszeiten sind von 8:15 bis 18:50.  Im Sommer 2016 waren die Uffizi sogar bis 22 Uhr geöffnet (Juni bis September). Es ist zu erwarten, dass dies im Sommer 2017 wieder so ist.

Eintrittspreise 2017 Uffizien Florenz

Die Eintrittspreise sind eigentlich sehr niedrig. Eine normale Eintrittskarte kostet an der Kasse des Museums nur 8 Euro. EU-Bürger (als nicht Bürger der Schweiz) zwischen 18 Jahre und 25 Jahre zahlen sogar nur 4 Euro Eintritt. Alle Menschen unter 18 Jahre, egal ob EU oder nicht, bezahlen gar keinen Eintritt in die Uffizien.

Es gibt bei dem Besuch der Uffizien ein Problem: Die Schlangen und Wartezeiten am Eingang. Das Bild unten ist aus dem Februar 2017. Wir haben im Winter um 9 Uhr morgens etwa 45 Minuten gewartet. Im Sommer sind die Schlangen viel länger, stundenlanges Anstehen ist nicht selten. Es ist deshalb sehr sinnvoll die Tickets vorher im Internet zu kaufen. Mit einer solchen bevorzugten Eintrittskarte muss man nicht in der langen Schlange anstehen. Die Eintrittkarten im Vorverkauf sind leider etwas teurer, aber im Nachhinein ist aber fast jeder froh, sich nicht in der Schlange vor den Uffizien anstellen zu müssen. Auf dieser deutschsprachigen Webseite kann man die Eintrittskarten im Internet kaufen.

 

Florenz-Toskana.de
 
Dom Florenz
Bapisterium Florenz
Ponte Vecchio
Palazzo Vecchio
Uffizien
Mercato Centrale
Michelangelo-Platz
Hauptbahnhof Florenz
Öffnungszeiten Florenz
Datenschutz
Impressum