Preise in Florenz

 

 
Florenz gilt als eine Stadt mit hohem Preisniveau. Aber ist dies wirklich richtig? Wir haben einige Preise verglichen. Vieles ist in Florenz tatsächlich teurer als in Deutschland, einige Dinge sind aber auch preiswerter.

Jedes Jahr kommen etwa 15 Millionen Touristen nach Florenz. Das heißt es kommen jeden Tag im Durchschnitt 40.000 neue Urlauber in der Hauptstadt der Toskana an, im Sommer natürlich mehr als im Winter. Die Zahl der Touristen in Florenz ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Dies führt zu Engpässen vor allem bei den Unterkünften und daraus folgend zu Preissteigerungen. Des Weiteren sind inzwischen auch die Preise in der Gastronomie höher als in den meisten anderen Orten in Italien bzw. Europa. Dies gilt aber vor allem nur für die touristische Altstadt von Florenz.

Preise für Unterkünfte in Florenz

Preise von Hotels steigen und fallen enorm mit der Nachfrage. Somit ist das Preisniveau der Unterkünfte in Florenz inzwischen in der Saison enorm hoch. In Sommer zahlt man nicht selten 150 Euro und mehr für ein Doppelzimmer in einem durchschnittlichen Hotel. Im Winter kann man dasselbe Zimmer locker für die Hälfte bekommen.

Etwas günstiger sind manchmal sogenannte B&B-Gasthäuser, die in Italien in den letzten Jahren mehr und mehr populär sind. Oft sind diese sehr klein, etwa umgebaute Wohnungen. Nicht jedes Zimmer hat ein eigenes Bad.

Auf Grund der hohen Preise vermieten auch mehr und mehr Italiener normale Wohnung als Ferienwohnungen an Touristen. Aber auch dies ist im Sommer meist nicht viel preiswerter. Es führt höchstens dazu, dass das Preisniveau in Florenz für Urlaubsunterkünfte nicht noch mehr steigt.

Preise in der Gastronomie in Florenz

Italien hat allgemein eher hohe Preise in Restaurants. Dies gilt insbesondere, wenn man typisch italienisch mit zwei Gängen Essen geht. Der erste Gang, meist Nudeln, kostet nicht selten schon 10 Euro, der 2. Gang (oft Fleisch oder Fisch) noch mehr.

Einige Tipps zum Sparen bei Essen:

- eine Pizza in Italien ist meist ziemlich groß und kostet in einer Pizzeria nur um die 10 Euro. Noch günstiger sind Pizza-Stücke zum Mitnehmen.

- auch in Florenz gibt es Fast Food wie Kebab-Buden, Mc Donalds, Burger King usw. mit ähnlichen Preisen wie in Deutschland. Manche haben sogar Angebote wir Döner Kebab, eine Portion Pommes und Cola für zusammen etwa 6 Euro.

- gehen Sie nicht in ein Restaurant im Zentrum, das Sie nicht kennen. In der Regel sind die Preise außerhalb des Touristenviertels in der Altstadt deutlich niedriger. Einige hundert Meter können 30 bis 40 % niedrigere Preise bedeuten. Auch stimmen in vielen, aber bei weitem nicht in allen, Restaurants im Zentrum von Florenz die Qualität und der Service nicht mehr. Dies ist nicht nur in Florenz so, sondern in wohl allen Orten der Welt mit extremen Massentourismus.

Eintrittspreise Florenz in Sehenswürdigkeiten

Bei der Kalkulation der Urlaubskosten vor der Reise vergessen viele Menschen die Kosten für den Eintritt in die Sehenswürdigkeiten. Auch die Eintrittspreise in Florenz sind in den letzten Jahren fast durchweg deutlich gestiegen. Will man die 5 bis10 großen Sehenswürdigkeiten (Dom, weltberühmte Museen, alte Paläste usw.) anschauen, ist man pro Person leicht 50 bis 100 Euro los. Man sollte sich zudem für die großen Sehenswürdigkeiten unbedingt vorher im Internet Tickets kaufen, da man sonst jeweils mehrere Stunden in der Schlange stehen kann. Auch ist es sehr sinnvoll eine Stadtführung zu machen, eventuell inklusive dem Besuch einer Sehenswürdigkeit wie dem Dom oder eines der beiden großen Kunstmuseen Museum Uffizien oder Museum Accademia.

Preise Öffentliche Verkehrsmittel Florenz

Endlich eine gute Nachricht für die Urlaubskasse. Die Busse und die Straßenbahn von Florenz sind preiswert. Noch besser: Wenn man ein Hotel in der Nähe des Zentrums hat, braucht man gar keine Busse in Florenz. Die Innenstadt ist nicht sehr groß. Man kann so ziemlich alles in höchstens 20 Minuten zu Fuß erreichen. Ansonsten kostet ein Einzelticket 1,20 Euro. Es gibt noch preiswerte Tageskarten und ähnliches. Fahrkarten kann man unter anderem in vielen Tabakläden kaufen. Beim Busfahrer sind in Florenz die Tickets deutlich teurer.

Bezahlen mit Karte in Florenz

Kreditkarten sind in Florenz weit verbreitet, da sowohl die Italiener als auch die vielen Touristen aus den USA und Asien das Plastikgeld lieben.

Auch mit der EC-Karte kann man vielerorts bezahlen. Ähnlich wie in Deutschland kann man in Italien auch noch überall mit Bargeld bezahlen.

Geld vom Geldautomaten

Wer am Geldautomaten in Florenz Cash ziehen möchte, kann dies an sehr vielen Geldautomat (italienisch Bancomat, auch ATM) miest ohne Probleme tun. Wer in Deutschland bei der Deutschen Bank ist, bekommt bei den Filialen der Deutschen Bank in Florenz am Automat kostenfrei Cash. Eine Filiale ist sehr zentral in der Altstadt in der Straße "Via de Viccietti 2".  Die Deutsche Bank hat in Italien ein großes Filialnetz. Man kann als deutscher Kunde in der Toskana mit der EC-Karte unter anderem in den Städten Prato, Lucca, Pisa und Siena Bargeld am Automaten ohne Gebühr bekommen.

 

 

 

 








 

Florenz-Toskana.de
 
Florenz
Preise Florenz
Nahverkehr Florenz
E-Bike Touren
Segway Touren
Dom Florenz
Kuppel Florenz
Campanile Florenz
Bapisterium Florenz
Dommuseum
Fassade Dom
Kyrpta Dom
Ponte Vecchio
Piazza della Signoria
Palazzo Vecchio
Palazzo Pitti
Uffizien
Accademia
Basilika Santa Croce
Da Vinci Museum
Mercato Centrale
Michelangelo-Platz
Hauptbahnhof Florenz
Öffnungszeiten Florenz
Eisdielen Florenz
Pisa
Dom Pisa
Schiefe Turm von Pisa
Baptisterium Pisa
Toskana
Städte Toskana
Datenschutz
Impressum