Dom Florenz

 


Der Dom von Florenz gehört zu dem Top 5 Sehenswürdigkeiten in Italien. Es ist eine der größten Kirchen der Welt. Berühmt ist auch die Kuppel aus dem 15. Jahrhundert. Damals war der Bau einer Kuppel dieser gigantischen Größte eigentlich technisch gar nicht möglich. Dass die Kuppel dennoch fertiggestellt wurde, ist fast ein Wunder.

Die Kathedrale von Florenz ist der Mittelpunkt der Stadt. Die Kuppel ist unglaubliche 107 Meter hoch und hat einen Durchmesser von etwa 45 Meter. Die Kirche ist gigantische 153 Meter lang und dürfte damit die längste Kirche der Welt sein. Man wollte damals eine Kirche bauen, in der alle Einwohner von Florenz Platz finden. Der Florentiner Dom ist 38 Meter breit, es ist also eine sehr längliche Kirche.

Wichtig: Extrem lange Warteschlangen am Dom

Man muss am Dom nicht selten stundenlang anstehen. Dies gilt besonders für den Gang auf die berühmte Kuppel. Einige Stunden eines wertvollen Urlaubstags in einer Warteschlange zu verbringen, ist extrem ärgerlich. Wir empfehlen deshalb das Buchen einer Tour auf die Domkuppel von Florenz im Internet. Man kann solche Touren auf dieser deutschsprachigen Webseite in Ruhe zu Hause online buchen.

Übrigens ist die Warteschlange beim Kunstmuseum Uffizien oft ähnlich lang. Auch für das berühmte Museum kann man auf der Webseite oben eine Eintrittskarte im Voraus kaufen

Der Dom von Florenz kann kostenlos besucht werden. Man sieht die Besucher staunen, wenn sie unter der Kuppel stehend den Blick nach oben richten. Die Kuppel ist im Inneren ausgemalt, man braucht allerdings ein Fernglas um Details zu erkennen. Die Gemälde sind 80 bis 100 Meter von den Betrachtern entfernt.

Eintritt bezahlen muss man für einige andere Dinge. Es gibt nur ein Ticket, welches eine Gültigkeit von 48 Stunden hat. Diese Eintrittskarte für den Dom zu Florenz beinhaltet den Gang auf die Kuppel, die Besteigung des Glockenturms (Campanile), das Dom-Museum, eine kleinere Ausstellung im Keller des Doms (Krypta), sowie das riesige Nebengebäude Baptisterium (Taufkapelle).


Dieser kurze Film zeigt den Dom von Innen. Es ist ein modernes 360-Grad-Video. Sie können mit der Mouse in alle Richtungen drehen.

Man sieht sehr viel, der Höhepunkt ist für die Mehrzahl der Besucher der Gang auf die Kuppel und der Blick von oben auf Florenz und Umgebung.

Hinweis: Wer Höhenangst, Klaustrophobie, wenig Gehsicherheit hat, nicht fit ist oder ein anderes Problem hat, sollte sich den Gang auf den Turm des Doms und der Kuppel gut überlegen. Der Weg ist eng und nicht ganz einfach. Bei schlechtem Wetter ist die Kuppel geschlossen, in der Saison sind die Wartezeiten (Schlangen am Eingang) oft sehr lang. Man steht oft mehrere Stunden an. Dies gilt vor allem für die Dom-Kuppel.

Ein weiterer Höhepunkt ist zweifelsohne das Baptisterium (Tauf-Kapelle) der Kathedrale von Florenz. Hierfür haben wir eine extra Seite veröffentlicht.

Unbedingt genauer betrachten sollte man auch die Fassade der Kathedrale. Sie ist aus Marmor in drei verschiedenen Farben: Weiß, grün und rosa. Wunderschön. Auch die Campanilie und das Baptisterium haben eine Fassade im gleichen Stil inklusive der Farben.

Auch das Dom-Museum ist einen Besuch wert. Hier sind viele Skulpturen und andere Dinge, die zuvor in der Kirche waren, ausgestellt. Das Museum der Kathedrale ist in einem Gebäude hinter der großen Kirche. Die Ausstellung ist gut ausgeschildert und einfach zu finden.

Eintrittspreise 2017 Dom Florenz

Bei unserem Besuch im Januar 2017 gab es nur ein Kombi-Ticket für alle unter Öffnungszeiten beschrieben Sehenswürdigkeiten (außer den Dom selbst, der keinen Eintritt kostet).

Diese Eintrittskarte kostet 15 Euro für Erwachsene und ist unseres Wissens 48 Stunden gültig. Man muss also nicht alles an einem Tag anschauen. Kinder unter 6 Jahre sind umsonst, Kinder unter 12 Jahre bezahlen 3 Euro Eintritt.

Natürlich hat so eine kombinierte Eintrittskarte Vorteile und Nachteile. Wer sich alles anschauen möchte, kommt relativ preiswert weg. Wer zum Beispiel nicht auf die Kuppel und die Campanile (Kirchturm) möchte oder kann, zahlt trotzdem 15 Euro für ein Ticket.

Wichtig: Extrem lange Warteschlangen am Dom

Man muss am Dom nicht selten stundenlang anstehen. Dies gilt besonders für den Gang auf die berühmte Kuppel. Einige Stunden eines wertvollen Urlaubstags in einer Warteschlange zu verbringen, ist extrem ärgerlich. Wir empfehlen deshalb das Buchen einer Tour auf die Domkuppel von Florenz im Internet. Man kann solche Touren auf dieser deutschsprachigen Webseite in Ruhe zu Hause online buchen.

Übrigens ist die Warteschlange beim Kunstmuseum Uffizien oft ähnlich lang. Auch für das berühmte Museum kann man auf der Webseite oben eine Eintrittskarte im Voraus kaufen

Öffnungszeiten 2017 Dom Florenz

Dies ist kein einfaches Thema, da die Öffnungszeiten oft verschieden sind. Bei der Kasse für die Eintrittskarten sind mehrere Monitore, auf denen die Öffnungszeiten für die aktuelle Woche angezeigt werden. Bei unserem letzten Besuch im Februar 2017 galten in etwa diese Öffnungszeiten:

Dom (Kathedrale) Eintritt kostenlos: Täglich von 10 bis 17 Uhr, sonntags aber nur von 13:30 bis 16:45, vermutlich weil am Vormittag ein Gottesdienst stattfindet.

Dom-Kuppel Florenz Besteigung: 8:30 bis 19 Uhr, am Wochenende am Abend kürzer (Samstag bis 17 Uhr, Sonntag bis 16 Uhr).

Baptisterium Öffnungszeiten: Mo - Sa: 8:15 bis 10:15, dann kleine Pause und wieder von 11:15 bis 19:30. Am Sonntag durchgehend von 8;15 bis 13:30.

Glockenturm (Campanile Florenz) Besteigung: Sehr lange Öffnungszeiten jeden Tag von 8:20 bis 19:15, auch am Wochenende.

Dom-Museum Florenz: Öffnungszeiten jeden Tag von 9 bis 19 Uhr

Krypta (Gruft unter der Kathedrale mit Ausstellung): Jeden Tag etwa von 10 Uhr bis 17 Uhr, Sonntag aber geschlossen.

Kurz-Film mit Eindrücken in und um den Duomo

Stadtplan mit der Domkirche


Der Dom zu Florenz ist im Zentrum der Stadt umgeben vom Domplatz Piazza del Duomo. Man kann um die Kirche auf dem Platz herumgehen (Fußgängerzone). Die Innenstadt von Firenze ist vor allem südlich der Domkirche Richtung Fluß Arno.

Anmerkungen

Auf Italienisch heißt der Dom Duomo oder Cattedrale. Der volle Namen der berühmten Kirche in Florenz ist "Cattedrale di Santa Maria del Fiore". Es ist die Bischofskirche des Erzbistums Firenze.

Das Baptisterium (deutsch auch Taufkapelle) heißt in der Landessprache "Battistero di San Giovanni". Der Glockenturm, wie immer in Italien, Campanile. Das Wort kommt von Campana, was Glocke bedeutet.

Die Orgel in der Kathedrale von Florenz ist relativ neu (Baujahr 1961). Das Instrument wurde unseres Wissens von der Firma Mascioni im Norden von Italien hergestellt.







.

 

 

Florenz-Toskana.de
 
Florenz
Preise Florenz
Nahverkehr Florenz
E-Bike Touren
Segway Touren
Dom Florenz
Kuppel Florenz
Campanile Florenz
Bapisterium Florenz
Dommuseum
Fassade Dom
Kyrpta Dom
Ponte Vecchio
Piazza della Signoria
Palazzo Vecchio
Palazzo Pitti
Uffizien
Accademia
Basilika Santa Croce
Da Vinci Museum
Mercato Centrale
Michelangelo-Platz
Hauptbahnhof Florenz
Öffnungszeiten Florenz
Eisdielen Florenz
Pisa
Dom Pisa
Schiefe Turm von Pisa
Baptisterium Pisa
Toskana
Städte Toskana
Datenschutz
Impressum