Mercato Centrale Florenz

 


Der Mercato Centrale Firenze ist ein interessanter und großer Markt in einer Halle im Zentrum von Florenz. Im Erdgeschoss ist ein traditioneller Markt für Lebensmittel. Obwohl Florenz sehr touristisch ist, richtet sich der Zentralmarkt von Florenz weitgehend noch an die einheimische Bevölkerung. Es gibt vor allem Obst, Gemüse, Fleisch, Käse und andere Lebensmittel. Einige traditionelle kleine Imbiss-Restaurants verkaufen zudem leckeres, lokales italienisches Essen zu günstigen Preisen.

Im modernen Obergeschoss gibt es viele Stände mit fertigem Essen, vor allem Spezialitäten aus der Region. Man kauft das Essen und Getränke und setzt sich an einen der viele Tische. Schnell kommen Touristen und Einheimische miteinander ins Gespräch. Die obere Etage ist auch am Abend und sonntags geöffnet. Leider sind die Preise im oberen Stock ziemlich hoch.

Der Markt im Untergeschoss

Die meisten Verkäufer bieten Lebensmittel an. Das Obst und Gemüse, oft aus der Region, hat im Mercato Centrale nach unserem Eindruck deutlich niedrige Preise als im Supermarkt.

Wir kauften eine große Schale frische, leckere Erdbeeren im Februar für nur 1,50 Euro. Für Touristen ist zum Beispiel haltbarer Käse als Souvenir aus Florenz interessant.

Beliebt als Mitbringsel sind auch Honig, italienische Marmelade, getrocknetes Obst und Gemüse wie Tomaten aus der Toskana.

In einem kleinen Fisch-Restaurant gibt es leckeren Fisch-Gerichte für unter 10 Euro. In einer anderen Ecke verkauft ein Bäcker kleine, warme Pizzas für nur 1,50 Euro. Sehr beliebt unter den hungrigen Touristen ist auch ein kleiner Stand mit Nudelgerichten. Hier gibt es verschiedene Varianten von Spaghetti und Ravioli für nur 5 Euro. Toll haben uns die Spinat-Ravioli geschmeckt. An einem anderen Stand haben wir Pasta al Ragu (Nudeln mit Hackfleisch-Soße) bestellt. Eine gute Mahlzeit für nur 4 Euro (Anfang 2017). Florenz muss nicht teuer sein.

Ebenfalls im Auto, Zug oder Flugzeug mit nach Hause nehmen kann man aus dem Markt in Florenz abgepackte Nudeln. Es gibt viele verschiedene Pasta, beliebt unter Touristen sind zum Beispiel bunte Ravioli oder schwarze Spaghetti.

Restaurants im Obergeschoss

Die obere Etage der Markthalle Mercato Centrale in Florenz hat sich zu einem beliebten Treffpunkt der Einheimischen, vor allem sonntags, entwickelt. Darunter mischen sich viele Touristen. Es gibt viele typische Gerichte aus der Region Florenz und Toskana.

Für uns unverständlich sind die hohen Preise. Ein Teller mit Scheiben verschiedener Wurst aus der Region (vor allem Salami) kann durchaus 15 Euro kosten, ein Glas Wein 5 Euro. Wir hatten den Eindruck, dass in dem modernen Obergeschoß vieles doppelt so viel kostet als im klassischen Markt unten. Dafür fährt man auf einer Rolltreppe nach oben und sitzt in einer modern eingerichteten Halle. Auf großen Bildschirmen werden am Wochenende Fußball-Spiele übertragen. Uns hat jedenfalls der klassische Markt unten besser gefallen.

Des Weiteren ist im ersten Stock des Marktes von Florenz ein bekannte italienische Kochschule. Die "La Scuola di Cucina Lorenzo de Medici" bietet mehrmals wöchentlich Kochkurse an und ist weit über die Stadt Florenz hinaus bekannt.

Öffnungszeiten Markthalle Florenz

Die Öffnungszeiten des oberen Stockwerks im Mercato Centrale Firenze sind sehr lang, täglich von 10 bis 24 Uhr. Der eigentliche Markt unten ist hingegen nur unter der Woche (Montag bis Samstag) tagsüber geöffnet. Am besten kommt man vormittags. Ab 12 bis 13 Uhr sind die ersten Stände ausverkauft, etwa um 14 bis 15 Uhr sind die meisten Markt-Verkäufer bereits auf dem Weg nach Hause.

Umgebung des Mercato Centrale Florenz

Um den Markt gibt es viele Händler, die vor allem Lederwaren anbieten. Die meisten sind Einwanderer, viele aus Afrika. Die Preise sind teilweise sehr günstig. Es gibt so ziemlich alles aus Leder wie Taschen, Gürtel, Schuhe, Lederjacken, Brieftaschen und so weiter.

Daneben gibt es in der Nähe der Markthalle von Florenz einige Imbisse mit sehr günstigen Preisen. Dazu gehören indische und arabische Buden, die zum Beispiel Döner Kebab anbieten. Ein Menü mit Kebab, Pommes und Cola kostet etwa 5 bis 6 Euro (Stand 2017), was für die teure Stadt Florenz extrem günstig ist. Einige Imbisse haben auch gekochte, vegetarische Gerichte mit Linsen, Erbsen, Karotten, Kartoffeln, Reis und vielem mehr für deutlich unter 10 Euro. Nirgendwo in Florenz kann man unseres Wissens preiswerter essen als in und um die Markt-Halle des Mercato Centrale.

Lage: Der Marcato Centrale ist jeweils etwa 10 Minuten zu Fuß vom der Kathedrale Florenz und vom Hbf Florenz entfernt.

 

Florenz-Toskana.de
 
Dom Florenz
Bapisterium Florenz
Ponte Vecchio
Palazzo Vecchio
Uffizien
Mercato Centrale
Michelangelo-Platz
Hauptbahnhof Florenz
Öffnungszeiten Florenz
Datenschutz
Impressum