Skorpione in der Toskana

Insider-Tipp:
Sehr lange Warteschlangen in Florenz! Diese 3 Tickets vorher online kaufen:





 


Skorpione kommen in vielen Ländern der Welt vor. Meistens leben die Tiere in warmen Regionen. In kalten Ländern gibt es hingegen kaum Skorpione. In Europa leben Skorpione in den Alpen und weiter südlich, auch im Österreich und in der Schweiz gibt es eine Art. In Italien gibt es etwa 5 bis 7 Skorpionarten. Nach unseren Literaturquellen existieren nur 2 dieser Arten in der Region Toskana.

Giftigkeit Skorpione in der Toskana

Von den etwa 2.300 bekannten Arten weltweit haben nur maximal 50 Skorpion-Arten ein Gift, welches Menschen töten kann. Die in Europa vorkommenden Skorpione gehören nicht zu diesen gefährlichen, sehr giftigen Arten. Zwar haben auch alle Skorpione in Europa Gift, aber ein Stich ist in der Regel nicht lebensbedrohlich.



Eine Ausnahme können Allergiker sein: Ein Skorpion-Stich kann, wie ein Wespenstich oder Bienenstich, lebensbedrohliche allergische Reaktionen auslösen. Dies kommt nach unseren Literaturquellen aber eher selten vor. Meist verläuft ein Stick harmlos. Es kann zum Beispiel zu lokalen Schwellungen kommen. Wird man in der Toskana oder anderswo in Italien von einem Skorpion gestochen, sollte man einen Arzt aufsuchen. Die Stiche können sehr schmerzvoll sein.


Andere giftige Tiere in der Toskana

>>>>>   Spinnen in der Toskana (gefährliche Giftspinnen)

>>>>>   Schlangen in der Toskana  (Giftschlangen und andere Schlangen)


Welche Arten von Skorpionen gibt es in der Toskana und Mittel-Italien?

Nach unseren Recherchen existieren in der Mitte von Italien nur Skorpione der Gattung Euscorpius. Die meisten der 17 Euscorpius-Arten kommen in Europa vor. Alle Euscorpius-Skorpione haben ein eher schwaches Gift. Von den 17 Arten insgesamt leben 2-3 in der Toskana.

Euscorpius italicus: Diese Skorpionart kommt von Frankreich bis Russland vor. In Italien leben die Tiere vor allem in der nördliche Hälfte inklusive der Toskana. Sie kommen auch gerne in Häuser, man sieht sie relativ oft in der Toskana, auch in Städten. Skorpione der Art Euscorpius italicus haben selten eine Länge von über 5 cm. Sie sind braun, auch rot-braun oder blau-schwarz.


Bild: Ein Skorpion vermutlich der Art "Euscorpius italicus"

Die Unterseite ist meist etwas heller. Trifft man in der Toskana auf einen Skorpion, ist es meistens ein Euscorpius italicus. Das Gift dieses Gliederfüßlers (Tier-Klasse in der Biologie zu denen Skorpione gehören) ist für Menschen nicht sehr stark. Menschen reagieren jedoch auf Gift sehr unterschiedlich, es gibt auch Allergien auf das Skorpiongift.



Euscorpius flavicaudis: Unseres Wissens kommen diese Skorpione in der Toskana vor allem in der Nähe des Meeres vor. Euscorpius flavicaudis leben außerdem zum Beispiel in Spanien und Frankreich, auch in einigen Regionen von Großbritannien wurden sie von Menschen eingeschleppt. Auch diese Skorpion-Art kommt in Häuser und Siedlungen. Stiche sind schmerzhaft. Nicht selten kommt es zu Übelkeit und Erbrechen. Wir empfehlen immer einen Arzt aufzusuchen, wenn man in Italien von einem Skorpion gestochen wird. Euscorpius flavicaudis sind meistens deutlich zweifarbig. Der Körper mit Scheren ist meist sehr dunkel, die Beine in der Regel hell (meist gelb). Durch dieses Merkmal kann man die Euscorpius flavicaudis oft gut von der anderen toskanischen Skorpion-Art Euscorpius italicus unterscheiden.

Euscorpius sicanus: Dies ist eine dritte Art der Euscorpius-Skorpione, die nach einigen Literaturquellen in der Toskana und in der Mitte von Italien vorkommt. Auch diese Tierart scheint nicht wesentlich giftiger zu sein als die beiden Arten oben. Leider haben wir kaum Informationen über diese Art gefunden. Es gibt zum Beispiel keinen Wikipedia-Artikel, nicht einmal auf Italienisch oder Englisch.

Landkarte Toskana


Die Toskana ist in Mittel-Italien.

Weitere Infos über gefährliche Tiere

>>>>>   Spinnen in der Toskana (gefährliche Giftspinnen)

>>>>>   Schlangen in der Toskana  (Die beiden Giftschlangen-Arten und andere)

 

 

 

 

 

Startseite
 
Tiere und Natur
Gefährliche Tiere Toskana
Schlangen Toskana
Spinnen Toskana
Skorpione Toskana
Pisa
Dom Pisa
Schiefe Turm von Pisa
Baptisterium Pisa
Florenz
Dom Florenz
Kuppel Florenz
Campanile Florenz
Bapisterium Florenz
Dommuseum
Fassade Dom
Kyrpta Dom
Ponte Vecchio
Piazza della Signoria
Palazzo Vecchio
Palazzo Pitti
Uffizien
Accademia
Basilika Santa Croce
Da Vinci Museum
Mercato Centrale
Michelangelo-Platz
Hauptbahnhof Florenz
Öffnungszeiten Florenz
Preise Florenz
Nahverkehr Florenz
E-Bike Florenz
Segway Touren Florenz
Eisdielen Florenz
Toskana
Städte Toskana
Datenschutz
Impressum